Jacques Cornu

Name: Cornu
Vorname:
Jacques
Geburstdatum:
15. Mai 1953
Berufe:
Automechaniker, Wirt, Motorradrennfahrer, Motorradinstruktor


Vorstellung

Als ich 18 Jahre alt war, konnte ich mir kein Auto leisten und musste mich deshalb zum Kauf eines Motorrads entschliessen.

Damals ahnte ich noch nicht, dass diese Maschine in mir eine brennende Leidenschaft entfachen würde, die mich zwei Jahre später dazu bringen sollte, eine sportliche Laufbahn einzuschlagen. Diese führte mich bis an die Weltspitze des Motorradsports beenden sollte (siehe Titelliste unten).

Das Fahren auf Rennstrecken allein hat mich jedoch nicht zu diesen Erfolgen geführt. Um meine Fahrtechnik zu perfektionieren, musste ich auch auf der Strasse fahren, intensiv Trial-, Enduro sowie Moto-Cross-Sport betreiben und an verschiedenen Trainingslagern, wie dem von Kenny Roberts in den USA, teilnehmen. Als gelernter Mechaniker begeistern mich auch alle mechanischen, technischen und dynamischen Aspekte des Motorrads – eine unabdingbare Voraussetzung, um das Verhalten dieser Maschinen zu verstehen.

 

Nach siebzehn Jahren Wettkampf eine Weiterbildungs- und Perfektionierungsschule für das Motorradfahren: Warum?

Auf meinen verschiedenen Auslandsreisen stellte ich fest, dass viele Unfälle vermieden werden könnten, wenn Motorradfahrer ihr Fahrzeug besser beherrschen würden. In Japan, einem in Bezug auf Aus- und Weiterbildung gut strukturiertem Land, reifte dann in mir die Idee für die Gründung einer Fahrschule heran. Heute bin ich froh, mein Know-how und meine Erfahrung in den Dienst lernbegeisterter Motorradfahrer zu stellen, um deren Fahrvergnügen und Sicherheit auf der Strasse zu steigern.

IMG_8931

video